Testbericht – Suunto Ambit3

Sunto Ambit 3

Suunto Ambit 3 | Bergsport Schwanda

Vor nicht einmal 2 Jahren ist die Ambit 2 erschienen, nun habe ich (OSSI) die Ambit  3 Peak zum Testen erhalten und werde mal die 2 Ambits miteinander vergleichen.

Die Neuerungen:
Herzfrequenzmessung ist nun  auch beim Schwimmen möglich. Dank Bluetooth Smart Brustsensor wird nun die Herzfrequenzmessung auch beim Schwimmen möglich. Durch den eingebauten Speicher im Herzfrequenzgurt, werden die Daten in diesem Gespeichert und sobald man das Wasser verlässt an die Uhr übertragen, diese Funktion hebt das Gerät von zahlreichen Konkurrenten ab und macht das Gerät wohl speziell für Schwimmer interessant.
Kleinerer und stromsparender Bluetooth Smart Herzfrequenzgurt mit internem Speicher ersetzt ANT Gurt. Nachteil dabei ist, dass die ANT Heartrate belts leider nicht mehr passen, und nur die Bluetooth Smartgurte verwendet werden können.
Auch sämtliche Bike-Footpods sind nur mehr kompatibel wenn diese Bluetooth smart Technologie aufweisen.
Ambit 3 Brustgurt VergleichKabellose Datenübertragung mit dem Smartphone: Dank Bluetooth Smart und der Movescount App ist es nun möglich Daten von der Uhr auf das Handy, Ipad zu übertragen, diese funktioniert derzeit nur bei Iphone und Ipad (iPhone ab 4S, iPad mini, iPad ab 3. Generation und iPod Touch ab 5. Generation) , Android Version soll demnächst folgen.
Damit ist es endlich möglich auch bei längeren Touren wo man keinen PC Zugang hat, Wegpunkte, Routen, Trainingseinheiten zu sichern ohne, dass diese überschrieben werden.
Datenübertragung funktioniert dann vom Handy auf die Uhr bzw. von der Uhr auf das Handy, außerdem ist es möglich Einstellungen über die App zu ändern, damit wird es nun endlich möglich sein  Funktionen wie die „Autostopfunktion“ die bei  langsamen Wanderungen echt zum Nachteil werden kann, bzw. die GPS-Intervallzeit einzustellen ohne den PC verwenden zu müssen.
Desweiteren wird es möglich sein eingehende Anrufe oder SMS am Display der Uhr anzeigen zu lassen,  für jene Radfahrer die ihre genaue Leistung immer im Auge haben wollen ist es möglich die Suunto Daten sich am Handy anzeigen zu lassen, welches dann ähnlich einem Radcomputer am Lenker montiert werden kann.
Auch wird die Akkuleistung des Handys geschont, da das Handy quasi nur mehr als Bildschirm fungiert, und die Ambit die GPS Daten empfängt und diese an das Handy sendet, vorbei die Zeiten als nach knapp 6 Stunden der Handy-Akku leer war.

Activity Tracker:
Der Activity Tracker zeigt am Uhrdisplay die tägliche bzw. wöchentliche Aktivität an und die empfohlene Erholungsdauer nach dem Training.
Verbessert wurde auch das Armband bei der Peak Serie welches aus einem weicheren und angenehmer zu tragenden Kautschukmaterial besteht, auch kann man das Band nun selbst wechseln, da bei den neuen Armbändern der Schraubenkleber enthalten ist, das heißt das Einschicken an den Suunto Service entfällt, die neuen Bänder passen auch auf die Ambit und Ambit 2 Uhren. Für die Ambit Sport Serien gibt es eigene Bänder.

Nun zum Praxistest:Ambit 3 Stromverbrauch
http://www.movescount.com/de/moves/move40344926
Bei einer fünfstündigen Radtour Richtung Leiserberge waren beide Geräte anfangs zu 100% aufgeladen. Ich verwendete bei beiden Geräten die genaueste GPS Messung (1x pro Sekunde) bzw. die Herzfrequenzmessung, daher hatte ich sowohl den ANT als auch den Bluetooth  Smart Belt am Körper.
Resultat nach knapp 5 Stunden und 132 Kilometer hatte die Ambit 2 (links) noch
59% Batterieleistung, die Ambit 3 Peak (rechts) 72% Batterieleistung.

Die neue Suunto Ambit3 Serie gibt es unter anderem in diesen Versionen:

Suunto Ambit3 Sport HR Blue EUR 399,90
https://schwanda.at/outdoor-uhren/73663-suunto-ambit-3-sport-hr-blue.html

Suunto Ambit3 Sport HR White EUR 399,90
https://schwanda.at/outdoor-uhren/73663-suunto-ambit-3-sport-hr-white.html

Suunto Ambit3 Peak HR sapphire (mit Saphierglas) EUR 599,90
https://schwanda.at/outdoor-uhren/108068-suunto-ambit-3-peak-sapphire-hr.html

Suunto Ambit3 Peak HR black EUR 499,90
https://schwanda.at/outdoor-uhren/108069-suunto-ambit-3-peak-black-hr.html

OUTDOOR UND MULTISPORT

  • Routennavigation
  • Bis zu 50 Std. Akkulaufzeit im GPS-Modus
  • Kompass
  • Höhenmessung (FusedAltiTM)
  • Sonnenaufgang/-untergang
  • Temperatur
  • Herzfrequenz beim Schwimmen**
  • Auf Aktivitäten bezogene Erholungszeit
  • Geschwindigkeit, Schrittart und Distanz
  • Bike-Power-Unterstützung (Bluetooth Smart)
  • Mehrere Sportarten in einem Protokoll
  • Trainingsprogramme
  • Zunehmend Funktionseinstellungen über Suunto Apps

 

KONNEKTIVITÄT

  • Sie können Ihre Daten sofort hochladen und anderen zeigen*
  • Sie können Ihre Uhr unterwegs einstellen*
  • Zeit und GPS-Daten bleiben unterwegs durch Satellitenverbindung aktuell*
  • Sie können Ihr Handy als zweites Display Ihrer Uhr verwenden*
  • Anrufe, Nachrichten und Push-Benachrichtigungen werden auf der Uhr angezeigt*
  • *mit der Suunto Movescount App und einem Smartphone**mit dem Suunto Smart Sensor

MIT DER SUUNTO MOVESCOUNT APP KOMPATIBLE GERÄTE:

  • iPad ab 3. Generation
  • iPad Mini/iPad Air
  • iPhone 4s/iPhone 5/iPhone 5c/iPhone 5s
  • iPod touch, 5. Generation

Die Gebrauchsanweisung kannst du hier als PDF downloaden: >> klick mich <<„.