Es ist … Super-Kletterführer-Freytag!

Galerie

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Sparmeister Friedl hat einige neue großartige Kletterführer für euch im Angebot, sowie 2 Top-Titel jetzt noch günstiger: Neu & super günstig: Kálymnos Rock Climbing Guidebook – Bestpreis von € 39,90 Wenn bei uns die Finger klamm werden, ist die griechische … Weiterlesen

Iris Kürschner | Klettersteige Westalpen

Auf Eisenwegen unterwegs im Land der Gletscher und Viertausender: Der Ferrata-Boom hat inzwischen auch die Westalpen erreicht, und mit ihm hat ein neuer Ferratastil Einzug gehalten die „ferrata à la française“, bei der nicht mehr der Gipfel das Ziel ist, sondern möglichst viel Abenteuer und Spektakel geboten werden sollen. Die meisten der mittlerweile an die 100 Klettersteige in den französischen Alpen liegen in ausnehmend schöner Landschaft. Zu wahren Klettersteig-Eldorados haben sich vor allem die Region um die Festungsstadt Briançon, die Maurienne und die Tarentaise entwickelt. In Italien sind die Klettersteige im Vergleich zu Frankreich etwas rarer gesät, doch auch hier lassen sich rund um den Comer See, im Aostatal, in Ligurien oder in den Provinzen Biella, Piemont und Cuneo fantastische Eisenwege entdecken. Garantiert sind auf beiden Seiten der Westalpen hervorragender Landschaftsgenuss, verwegene Kletterabenteuer und grandiose Ausblicke auf mächtige Gebirgsmassive, zauberhafte Seenlandschaften oder das Mittelmeer.

3763343938 1. Auflage 2010
192 Seiten mit 112 Farbabbildungen
78 Wanderkärtchen im Maßstab 1:15.000 bis 1:125.000, eine Übersichtskarte
Format 11,5 x 16,5 cm
kartoniert mit Polytex-Laminierung
EAN 9783763343935
ISBN 978-3-7633-4393-5
18,90 Euro [D] • 19,50 Euro [A]
Den Klettersteigführer können Sie hier bestellen.
Leseprobe

Iris Kürschner, eine ausgewiesene Kennerin der französischen wie italienischen Alpen, hat für diesen Rother Klettersteigführer 81 Touren ausgewählt. Das Spektrum ist äußerst vielfältig und reicht von leicht bis extrem schwierig. Liebhaber rassiger Sportklettersteige kommen etwa auf der Ferrata Jules Carret am Lac du Bourget, in den Steilwänden der Ferrata du Roc de la Tovière bei Val d’Isère oder an den tosenden Wasserfällen der Via ferrata de la Cascade de l’Oule bei Grenoble auf ihre Kosten. Freunde hochalpiner Unternehmungen gelangen z.B. auf dem Sentier Balcon de la Mer de Glace ins eisige Herz der Mont-Blanc-Gruppe oder überschreiten auf Italiens höchstgelegenem Klettersteig den Monte Emilius hoch über dem Aostatal. Viele der beschriebenen Routen bieten zudem leichtere Varianten, sodass auch Einsteiger und Familien mit Kindern eine große Auswahl vorfinden.
Alle ausgewählten Klettersteige sind exakt beschrieben und mit detaillierten Kärtchen versehen. Eine genaue Schwierigkeitsbewertung erleichtert dem Klettersteigfreund die rasche Auswahl, Tourensteckbriefe mit Hinweisen zu Ausgangspunkten, Höhenunterschieden und Gehzeiten, Anforderungen und Stützpunkten helfen bei der Planung der Touren sowie bei der Orientierung am Berg.
[Text: www.rother.de]

Webtipp: www.powerpress.ch & Iris Kürschner auf Facebook